Über uns

Mitglieder

Präsidium

Termine

Aktuelles

CET

Tanzfestival

Blickpunkt Senat Galerie Presse Dreigestirne Trifolium 2017 Trifolium 2018

KG Rötsch mer jett Sindorf- Sehnrath vun 1929 e.V.

 
 

Sieben Jahrzehnte sind nunmehr vergangen, seitdem eine fröhliche Stammtischrunde, die sich jeden Sonntagmorgen traf, beschloß, eine Karnevalsgesellschaft zu gründen. Deren Ziel sollte es sein, das rheinische Brauchtum zu pflegen sowie Freude und Frohsinn zu spenden. Und kein geringerer als der Kölner Liederdichter Willi Ostermann gab mit seinem damaligen Schlager “Rötsch mer jett, Angenies, rötsch mer jett” den zündenden Funken für den Gesellschaftsnamen

“Rötsch mer jett” Sindorf-Sehnrath.

Gründungs- und Vereinslokal war der von Leo Neumann geführte Gasthof “Zur Linde” an der Kerpener Straße, der heute nicht mehr besteht. Erster Präsident der jungen KG wurde Heinrich Schmitz, der immer wieder neue fruchtbare Akzente setzte und noch als Alterspräsident keiner Versammlung und Veranstaltung fernblieb.

Das karnevalistische Treiben unserer Dorfbevölkerung war in jenen Jahren sehr rege. Die Chronik berichtet, daß vom 1. Januar 1930 bis zum letzten der “drei tollen Tage” jeden Sonntag Maskenbälle stattfanden, die sehr gut von Maskierten und Interessierten besucht waren. In Ermangelung eines geeigneten Saales in Sehnrath fanden die Veranstaltungen der Gesellschaft in kleinen Sälchen des Vereinslokals “Zur Linde” statt. Höhepunkt des karnevalistischen Geschehens waren auch schon damals im ort die Karnevalsumzüge mit einigen großen Wagen und vielen originellen Fußgruppen. Am Gelingen dieser Umzüge hatte die Gesellschaft wesentlichen Anteil.

Homepage: KG Rötsch mer jett Sindorf

 

3

Home

Links

Impressum

Datenschutz

 

© Festkomitee der Stadt Kerpen 2008